En schwierige Fall

Art des Stücks: Ein von Schulkindern zu spielendes Lustspiel in zwei Akten (Spieldauer rund 40 Minuten)

Autor: Martin Willi

Aufführungsrechte: Theaterverlag Marabu, Zürich – 044 382 24 27

Personen: Elf Rollen, die sowohl von Mädchen wie auch von Knaben gespielt werden können

Zeit: Gegenwart

Ort der Handlung: 1. Akt – Praxis der Tierärztin / 2. Akt – Büro der Kommissarin

Inhaltsangabe: Im kleinen Dorf Herznach stürzt ein Militärflugzeug ab, und dies ausgerechnet in den Löwenkäfig der Tierärztin Christine Ruppli. Die Tierärztin, sowie die Kommissarin Petra Müller leisten den abgestürzten Piloten Erste Hilfe. Doch weshalb ist das Flugzeug abgestürzt? Woher kommt der Nebel oder der Rauch, der den erfahrenen Piloten die Sicht verschleierte und sie irritierte? Ein schwieriger Fall für die Polizei, dies zeichnet sich schon bald ab. Da kann auch die so genannte Augenzeugin, Frau Kammermann, nur wenig behilflich sein, die eigentlich soviel wie gar nichts gesehen hat. Ob des Absturzes ist der weibliche General der Schweizer Luftwaffe, Renata Zimmermann, entrüstet und fürchtet bereits die morgendlichen Zeitungsschlagzeilen. Doch für die Bewohner des Dorfes besteht eine ganz andere Gefahr. Beim Absturz in den Löwenkäfig konnten nämlich die Löwen Thea und Rex fliehen und machen nun die Gegend unsicher. Bei den Ermittlungen durch die Polizei und die Luftwaffe wird versucht der Absturzursache, dem geheimnisvollen „Nebel“, auf den Grund zu gehen.

Bühnenbild: Das Stück kann gut ohne Kulissen gespielt werden. Nicht verzichtet werden sollte jedoch auf Einrichtungsgegenstände, Requisiten und Kostüme. Bei der Tierarztpraxis befindet sich etwa in der Mitte der Bühne ein Schreibtisch mit Stuhl. Auf dem Schreibtisch muss ein Telefon vorhanden sein. Etwas seitlich links vom Schreibtisch steht das Krankenbett. Auf der linken Seite stehen noch zwei Hocker. Beim Polizeibüro steht der Schreibtisch der Polizistin rechts, darauf befindet sich eine Schreibmaschine oder ein Computer. Links steht der Schreibtisch der Kommissarin, davor zwei Stühle. Neben dem Schreibtisch der Kommissarin ist die Decke für den Hund, sowie ein Papierkorb.